Stress lass nach! – Stresstests im Vergleich

Wir kauen unkonzentriert an unseren Nägeln oder bemerken am Abend vor dem Fernseher, dass wir wieder kaum zum Atem holen gekommen sind. Aber ist das jetzt schon der gefürchtete negative Stress, der uns krank machen kann? Oder handelt es sich nur um unseren aktiven Lifestyle, der uns eben manchmal doch etwas mehr Kraft abverlangt?

Wer da ins Grübeln kommt, kann im Internet unter dem Stichwort „Stresstest“ auf einige Antworten stoßen. Doch bevor so ein Testergebnis uns anzeigt, wie es um unseren Stresslevel bestellt ist, müssen wir selber ran und einige Fragen beantworten.

Neben einfachen und im Ergebnis eher allgemein ausfallenden Tests in Zeitungen wie Spiegel Online (1), neurolab (2) oder gofeminin (3) gibt es auch detailliertere Fragebögen. Bei der Apotheken-Umschau (4) kannst du dir eine erste Einschätzung holen. Doch auch hier ist das Ganze eher als Einstieg denn als differenzierte Analyse zu verstehen.

Wenn du also bei solchen simplen „ja/nein-Fragen-Tests“ bereits den Hinweis bekommst, dass dein Stresslevel möglicherweise bedenklich ist, kannst du weitere Angebote nutzen, um eine genauere Auswertung zu erhalten. Auf spezialisierten Websites wie stress-schutz.de (5) findest du oft nicht nur die Test selbst, sondern auch gleich Tipps für die erste Hilfe bei einer dauergestressten Psyche. Doch aufgepasst, viele gute Stresstests findet man umsonst, aber manchmal wird auch nur eine allgemeine Antwort bereitgestellt. Im Anschluss kannst du dann selbst entscheiden, ob du eine detailliertere Auswertung kostenpflichtig (6) anfordern möchtest. Einen sehr übersichtlichen und vielseitigen Test bietet die Techniker Krankenkasse (7). Hier werden Fragen nicht nur sehr detailliert gestellt, sondern auch ganz konkret ausgewertet. Für jeden Bereich der durch Stress beeinflusst wird, gibt es eine extra Auswertung mit Lösungsvorschlägen. Weitere Links leiten dich dann zu verschiedenen Hilfsmöglichkeiten. Top! Dieser Test mein Tipp Nr. 1 für euch! Schaut doch auch einfach mal bei eurer Krankenkasse vorbei und erkundigt euch nach Angeboten zum Thema Stress und Stressvermeidung, die meisten haben hier für ihre Kunden einiges im Programm. Ebenfalls besonders wertvoll ist der Test von psychomeda (8), welcher detailliert und fachlich kompetent erarbeitet ist. Mein Tipp Nummer 2, weil die Auswertung spezifisch und transparent ist. Bei DemoBIB (9), meinem Tipp Nr. 3, wird die Auswertung sogar grafisch dargestellt und nach Themenbereichen gesplittet, so bietet der Test maximale Übersichtlichkeit und Details zum eigenen Stresslevel. Wer herausfindet, dass es um die innere Ruhe gut bestellt ist, kann sich beruhigt zurück lehnen. Alle anderen können, ausgestattet mit vielseitigen Tipps und Tricks, damit beginnen ihren Alltag zu „ent-stressen“. Dabei bitte nicht zu verbissen rangehen, sonst wird die Entspannung selbst zur Stressfalle!

Funny portrait of a tandem of bicyclists

Wer mehr wissen will oder Hilfe vom Experten möchte, kann sich bei Daniel Hoch, Autor und Mental Coach, umfassend beraten lassen.

Online: https://www.danielhoch.com/kontakt/

Coaching: https://www.danielhoch.com/portfolio/coaching/

Telefon: +49 160 97979707

Mail: presse@danielhoch.com

Hinweis: Alle aufgeführten Tests kannst du online kostenfrei durchführen.

Quellen:

1 http://www.spiegel.de/quiztool/quiztool-60585.html?a=22112211111&aa=1

2 https://www.psychomeda.de/online-tests/burnout-test.html

3 http://www.gofeminin.de/mein-leben/stresstest-kostenlos-d60113x100933.html

4http://www.apotheken-umschau.de/Stress/Stress-Test-Wie-gestresst-sind-Sie—9186.html#riddle

5 http://www.stress-schutz.de/stress-tests/

6 https://www.ausbildungen20.de/stresstest-kostenlos/stresstest-online-kostenlos.php

7https://www.tk.de/tk/life-balance/010-was-ist-stress/test-wie-gestresst-sind-sie/55174

8 https://www.psychomeda.de/online-tests/burnout-test.html

9 http://www.demobib.de/bib/index,id,6960,selid,3414,type,VAL_MEMO.html

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.